Ruhland bald im Backfieber?

Ruhlands neuer Gesellschaftsofen im Gutshof, eine Bereicherung für die Stadt.

Die Ruhlander Schule hilft bei dem Bau eines Backofens. Das Projekt wird von der Lausitzer WGV finanziert. Die Kosten sollen bei ca. 400 € liegen. Es betätigen sich viele Freiwillige und Gruppen am Projekt wie z.B. die WAT-Gruppe der Klasse 7 von der Geschwister-Scholl-Oberschule Ruhland. Die Schulgruppe wirkt vom 21.6. bis 22.6.2017 und am 30.6.2017 mit. Am Mittwoch den 21.6.2017 haben die Schüler das Fundament gelegt, am Donnerstag mauerten sie den Sockel und am 30.06.2017 wird der Ofen fertiggestellt. Der Ofen soll dann am Gutshof stehen. Bürgermeister Uwe Kminikowski hat dieses Projekt ins Leben gerufen, damit der Ofen als Begegnungsstätte dient. Durch den Bau werden viele Gruppen zusammenarbeiten und Kontakte knüpfen. Wir haben uns auch die Meinungen der Schüler eingeholt. Die Schüler und Schülerinnen Niklas S.; Elias R. , Angelina A. und Bea H.  finden, dass es eine schöne Beschäftigung ist und mehr Spaß als der gewöhnliche Unterricht macht. Die Jungs verrichten Maurerarbeiten und die Mädchen säubern die Steine. Die Jungs würden solche handwerklichen  Arbeiten gern öfter durchführen.

Zusammenfassend ist es ein schönes Projekt, das den Gemeinschaftsgeist vieler Institutionen fördert.

Anna Gröbe und Vanessa Pfennig, Klasse 8a